Zuchtstätte für Rassehunde in Iserlohn (NRW)

 

B-Wurf / Tagebuch....

 

Bärbel steht nicht zur Vermittlung. Sie hat bereits ein neues Zuhause. 

 

19.02.2015

Bärbel hat in den letzten Wochen viel erlebt. Das Wetter hat es zeitweise gut mit uns gemeint und Bärbel konnte auch ohne ihren schicken Pulli raus. Das fand sie toll. Immer mehr hat sie den Garten neugierig erkundet.
Auch mit Mama Betty konnte sie herrlich spielen. Lotte ist vor dem kleinen Nervzwerg lieber flüchten gegangen. Die spitzen Zähnchen fand sie nicht gut. Also musste Mama Betty herhalten. Betty ist eine herzensgute Mutter. Bärbel darf mit ihr alles machen. Manchmal wünschten wir uns allerdings, dass sie ihren verwöhnten Zwerg auch etwas erzieht. Aber dafür sind wir ja da... (denkt sich zumindest Betty).

Auch haben wir bei dem schönen Wetter kleine Spaziergänge mit Bärbel unternommen. Von den vorbei fahrenden Autos zeigte sie sich völlig unbeeindruckt. Bei unserer Runde haben wir auch einen kleinen Jungen im Rollstuhl getroffen. Wer sich mehr von den beiden gefreut hat, war schwer zu erkennen. Auch die anderen fremden Leute wollte sie gerne alle begrüßen. :-)  

Gestern waren wir noch beim Tierarzt, impfen und chipen stand auf dem Plan. Die Fahrt dort hin hat sie gut überstanden. Nur fand sie die komischen Gerüche in der Praxis doch etwas befremdlich. Aber Leckerchen zur Ablenkung gehen immer. Zu Hause angekommen, war leider nicht schlafen angesagt, Bärbel wollte bespaßt werden. Also haben wir noch einmal das schöne Wetter genutzt und im Garten noch etwas Zeit verbracht.

Ja und morgen ist es dann schon so weit, Bärbel zieht aus. Wie schnell doch wieder diese acht Wochen vergangen sind. Oft konnte man nach nur einem Tag so Unterschiede in der Entwicklung feststellen, dass war schon beeindruckend. Mit nur einem Welpen ist es, im Gegensatz zu sechs (wie im A-Wurf), natürlich entspannter. Doch hätten wir uns sehr gewünscht, dass es Bärbels Schwester auch geschafft hätte. 

Trotzallem waren es schöne acht Wochen und wir hoffen, dass Bärbel sich weiterhin so toll entwickelt. Der Anschied fällt (hoffe ich) nicht all zu schwer. Bärbel zieht nur eine Stadt weiter und wir werden sie jedes Wochenende sehen.

So endet das B-Welpentagebuch auch schon wieder... Bis zum C-Wurf...


 

 

 

 

 

 

 

02.02.2015

So, Bärbel ist schon fünf Wochen und 3 Tage alt.
Letzes Wochenende ist sie vom Welpenzimmer ins Wohnzimmer umgezogen. Dadurch bekommt sie auch viele 
Alltagsgeräusche, wie z.B. Staubsauger, Fernseher, Radio, Türklingel, Telefon, etc., mit.
Ihren neuen Auslauf hat Bärbel neugierig erkundet. Sie hat auch schon einiges endeckt. Vorallem ihre Spielsachen
findet sie toll. Es wurden schon Plastiktüten wie selbstverständlich begutachten und auch den Kindertunnel findet sie sehr interessant. Mal sehen, wie lange er hält... ;-)

Aber genauso toll findet sie ihre Kuschelhöhle (kleine Flugbox). Dort lässt es sich herrlich schlafen.
Leider lässt das Wetter noch keinen Besuch in den Garten zu. Bzw. flüchtet Bärbel in ihre Kuschelhöhle, sobald sich die Terassentür öffnet und die kalte Luft herein weht.
Aber wir geben nicht auf, um ihr die Welt da draußen schmackhaft zu machen...

 

 

 

 

so groß bin ich schon...

bald geht´s auch mal in den Garten...

 

 

 

 

 

 

 

 

Ob Mama´s Pfote wohl schmeckt ? 

 

16.01.2015

Heute ist Bärbel drei Wochen alt.
Die Augen und Ohren sind nun geöffnet und sie kann ihre Umwelt wahrnehmen. Auch wenn es mit dem Laufen noch nicht so ganz sicher klappt, wird die Wurfbox ausgiebig erkundet. Mama Betty hat immer ein wachsames Auge auf ihre Kleine. Sie kümmert sich immer noch sehr fürsorglich um Bärbel.
Es ist einfach ein schöner Anblick, wenn beide zufrieden vor sich hin schlummern. Wenn Bärbel ihre kleine Nase vergräbt, dann schnarchen Bärbel und Betty auch schon mal im Duett. :-)

Bärbel hat bereits ordentlich zugenommen. Sie wiegt nun über 1.200 g. Aber auch kein Wunder, wenn man die Milchbar für sich alleine hat.

Nicht mehr lange und Bärbel zieht vom Welpenzimmer ins Wohnzimmer. Dort kann sie dann viele neue Sachen entdecken. Demnächste wieder mehr...

 

   

ich kann sehen und hören

 

kleines Köpfchen

 

 

02.01.2015

Heute ist Bärbel schon eine Woche alt.
Betty geht in ihrer Mutterrolle voll auf. Sie ist immer bei Bärbel. Manchmal ist es sehr schwer sie aus der Wurfbox zu bekommen. Aber auch eine Mama muss mal nach draußen und das Nötigste erledigen...

Bärbel ist schon sehr agil. Sie robbt ordentlich durch die Wurfbox. Und Hunger hat sie auch wie eine Große. Heute hat sie ihr Geburtsgewicht fast verdoppelt. Ein eindeutiges Zeichen, dass es ihr gut geht. :-)

Das freut uns natürlich sehr.  

 

26.12.2014

Morgens, nach genau 63 Tagen, fing Betty an zu hecheln. Das sicherste Zeichen, dass es mit der Geburt bald los geht. Da Betty und Frauchen bereits einige Tage vorher ins Welpenzimmer umgezogen sind, konnte die Geburt in Ruhe stattfinden. Gegen Nachmittag war es dann soweit. Bärbel erblickte das Licht der Welt. Wir waren überglücklich, als der erste Schrei (in dem Fall ein Quicken) zu hören waren.

Nach der ersten Versorgung von Mutter und Welpe gab es für Bärbel die erste Mahlzeit. Betty ging in ihrer Mutterrolle direkt auf und kümmerte sich rührend um die Kleine.

Als zweites kam ebenfalls eine Hündin zur Welt. Trotz aller Bemühungen konnten wir die Kleine nicht retten. Freude und Leid war in dem Moment so nah. Wir sind aber sehr froh, dass Betty und Bärbel wohl auf sind. 

Einen ganz besonderen Dank an Jutta Winter (Winter´s Delight), die uns mit viel Rat und Tat an dem Tag zur Seite stand.

Demnächst also mehr von unserem Weihnachtsengel Bärbel.

 

 

 

 

 

07.12.2014

Am 05.12. waren wir bei Frau Dr. Möhrke zum Kontroll-Ultraschall. Beiden B´chens geht es gut. Die Herzchen schlagen kräftig und sie fühlen sich in Betty´s Bauch offensichtlich bulliwohl. Am 05.12. war der 42. Tag der Trächtigkeit und es war schon wirklich erstaunlich, was man alles schon erkennen konnte.

Betty geht es nach wie vor prima. Wir gehen wie gewohnt unsere Runden, wobei sie gerne öfters anhält und ein paar Grashalme fressen möchte, um nicht zu sagen die ganze Wiese. Dabei gestalten wir den Speiseplan schon abwechslungsreich. Aber Prinzessinen sind halt anders...

Ihr Bauch wächst auch langsam aber stetig, wobei ja zwei nicht so ins Gewicht fallen. Sie genießt es noch mehr auf der Couch zu liegen. Und wenn dann noch ihr Bäuchlein gestreichelt wird, ist die Bulliwelt in Ordnung. Lotte kuschelt sich jetzt auch immer öfters an Betty. Sie möchte wohl etwas mitbrüten. ;-) Demnächst wieder mehr...

 

17.11.2014

Wir waren heute beim Ultraschall. Betty hat aufgenommen.

Unsere Ärtzin hat zwei kräftig schlagende Herzchen gesehen. Wenn alles gut verläuft, erwarten wir unsere B-chens zu Weihnachten.

Jetzt heißt es wieder warten und hoffen, dass alles gut verläuft.

Wenn es nach Betty geht, kann das Prinzessinen-Verwöhn-Programm nun endlich beginnen. Wir halten euch auf dem Laufenden... 

 

24.10. + 26.10.2014

Am Wochenende war es soweit. Wir haben uns auf den Weg nach Niedersachen gemacht und dort ein paar nette Stunden bei Bon Jovi´s Zweibeinern verbracht. Der kleine charmante und imposante Rüde war von Betty hin und weg. :-)

Nun heißt es leider wieder warten. In ca. drei bis vier Wochen werden wir zu unserer Tierärztin zum Ultraschall fahren. Dann wissen wir mehr... 

 

07.10.2014

Betty ist seit heute läufig.

vom Gänsewinkel | info@miniaturbullterrier-nrw.de

UA-50314642-1